Steirische Harmonika wird immer beliebter

Die Steirische Harmonika ist inzwischen nicht nur in Österreich zuhause. Obwohl ursprünglich die Harmonika in Wien erfunden wurde, wird die Ziach wie auch oft genannt wird auch in Deutschland, Tschechien, Polen und natürlich auch in Slowenien gespielt. Viele bekannte Musiker verwenden die Steirische Harmonika bei ihren Bühnenauftritten. So ist zum Beispiel Hubert von Goisern einer der ersten der die Steirische Harmonika in seinen Lieder verwendet hatte. Sein letztes bekanntes Stück war “Brenna duads guat”. Doch erst mit dem selbsternannten Volksrocknroller Andreas Gabalier schaffte das Instrument einen genialen Siegeszug und jetzt wird die Steirische auch in Hamburg und Berlin gespielt.
Die Steirische Harmonika ist relativ einfach zu spielen und zu erlernen. Man muss nicht einmal Noten können. Es wird eine ganz spezielle Griffschrift eingesetzt, die einem erklärt welchen Ton man wie und wo auf der Diskantseite findet. Die Seite www.steirische-harmonika1.de gibt einen kleinen Einblick in die Spielweise der Steirischen Harmonika.